Finanzkrise überwunden?

Leere Taschen sind in der Finanzkrise nichts Ungewöhnliches (Foto: Kreuznacher Zeitung / pixelio.de)

Leere Taschen sind in der Finanzkrise nichts Ungewöhnliches (Foto: Kreuznacher Zeitung / pixelio.de)

Wir haben noch nicht genug daraus gelernt!

Als ab Mitte 2009 die Folgen der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise auch in Heuchelheim sichtbar wurden, konzentrierte sich die Kommunalpolitik durch teilweise gravierende Beschlüsse über Einsparmaßnahmen und Einnahmeerhöhungen auf die Haushaltssicherung. Hierbei wurde über alle Fraktionen hinweg konstruktiv zusammen gearbeitet.

Wir Grünen haben die am weitest gehenden Vorschläge für strukturelle Einsparungen (Bölz-Verzicht, Liegenschaften, interkommunale Zusammenarbeit) und Einnahmeverbesserungen (Grund- und Gewerbesteuer) gemacht.Gleichzeitig haben wir bei den Konjunkturprogramm-Maßnahmen durchgesetzt, dass die energetische Sanierung der Gemeindeverwaltung mit höchster Priorität (vor Straßen und Brücken) angegangen wurde, damit wir künftig kräftig Heizkosten sparen.

Insbesondere haben wir betont, dass alle Entscheidungsträger aus dieser, noch nicht überwundenen Krise lernen müssen, um auf die nächste besser vorbereitet zu sein.

Verwandte Artikel